Willkommen beim NABU Lindhorst

Seit 117 Jahren ist der NABU täglich aktiv für die Natur. Er ist der traditionsreichste und mitgliederstärkste Umweltverband Deutschlands. Der NABU ist überall dort, wo Natur stattfindet oder eine Rolle spielt, vom eigenen Garten bis zur politischen Bühne. Tag für Tag sind die 515.000 NABU-Mitglieder für die Natur im Einsatz, mit großen und mit kleinen Taten – und ihr Engagement zeigt Wirkung: Der Wolf ist in Deutschland wieder heimisch. Zehntausende Kröten erreichen ihren Laichplatz trotz ausgebauter Schnellstraßen.

 

Der NABU Lindhorst ist mit über 300 Mitgliedern einer der mitgliederstärksten Vereine der Samtgemeinde. Wir freuen uns über viele tatkräftige Unterstützer/-innen für den Naturschutz und für die Artenvielfalt im Schaumburger Land!

Mitgliederversammlung

Am Freitag den 13.03.2020 haben wir uns direkt vor dem Shutdown noch einmal zur Mitgliederversammlung getroffen. Da Dieter Wagner sich für das Amt des Gremiumssprechers nicht mehr zu Verfügung gestellt hat, musste ein neuer erster Vorstand gewählt werden. Bernd Ua hat sich zur Wahl gestellt und wurde bei einer Enthaltung gewählt. Die anderen Mitglieder des Vorstands haben sich zur Wiederwahl gestellt und wurden in Ihrem Amt bestätigt. Das komplette Protokoll finder Ihr in Kürze auf der Seite

Amphibienzaun L449/Ottensen

Seit dem 29.02.2020 steht wieder der Amphibienzaun in Ottensen an der L449. Wir sind wieder täglich am Zaun, kontrollieren Fangeimer und tragen Kröten, Frösche und Molche über die Straße. Dieses Jahr haben uns einige Schüler der Klasse Klasse 8a der Oberschule Lindhorst beim Aufbau unterstützt. An einigen Tagen unterstützen uns die Schüler auch morgens am Zaun bei der Kontrolle. Auch an dieser Stelle vielen Dank dafür !

 

Unseren Zaun findet Ihr auch auf der NABU-Seite zum Amphibienschutz - direkt zu dem von uns betreuten Zaun geht es hier.

Corona und "Lindhorst räumt auf"

Die geplante Aktion "Lindhorst räumt auf" fällt wie vieles andere auch der Corona-Prävention zum Opfer. Bis auf weiteres werden keine "physischen" Gruppen-Treffen stattfinden. Auch vom Bundes- und Landesverband finden bis auf weiteres keine NABU-Naturführungen mehr statt, keine Infostände, Vorträge oder Diskussionsabende, auch keine internen Treffen.

Wir versuchen unsere Naturschutzarbeit so gut es zu machen, ohne uns zu treffen.