Willkommen beim NABU Lindhorst

Seit 116 Jahren ist der NABU täglich aktiv für die Natur. Er ist der traditionsreichste und mitgliederstärkste Umweltverband Deutschlands. Der NABU ist überall dort, wo Natur stattfindet oder eine Rolle spielt, vom eigenen Garten bis zur politischen Bühne. Tag für Tag sind die 515.000 NABU-Mitglieder für die Natur im Einsatz, mit großen und mit kleinen Taten – und ihr Engagement zeigt Wirkung: Der Wolf ist in Deutschland wieder heimisch. Zehntausende Kröten erreichen ihren Laichplatz trotz ausgebauter Schnellstraßen.

 

Der NABU Lindhorst ist mit über 300 Mitgliedern einer der mitgliederstärksten Vereine der Samtgemeinde. Wir freuen uns über viele tatkräftige Unterstützer/-innen für den Naturschutz und für die Artenvielfalt im Schaumburger Land!

 

 

Lindhorst räumt auf: Mach mit !

Die Aktion findet am 23. März 2019 um 10:00 Uhr statt. Wir treffen uns vor der Feuerwehr in Lindhorst.

Wir werden in mehreren Gruppen im Bereich des Ortes gemeinsam Müll sammeln und uns nach etwa zwei Stunden auf dem Gelände des TUS Jahn zum gemeinsamen Ausklang mit Bratwurst vom Grill, Kaffee und Kaltgetränken treffen.

Müllsäcke werden gestellt und entsorgt.

Mitmachen und spontan vorbei kommen, kann jeder !

 

Wer mitmachen möchte, bringt am besten eigene Handschuhe, einen Eimer und wenn möglich eine Greifzange mit. Warnwesten stellt der NABU für bis zu 15 Personen, also auch hier wenn möglich eine eigene Weste mitbringen.

 

Amphibienzaun L449/Ottensen

Seit dem 2. März steht der Amphibienzaun in Ottensen an der L449 und wird von uns kontrolliert. Den aktuellen Stand dokumentieren wir auch auf der NABU-Seite zum Amphibienschutz - direkt zu dem von uns betreuten Zaun geht es hier.

 

Weitere aktuelle Termine und Aktionen findet Ihr unter Aktuelles

Unsere letzten Aktionen und Projekte

Mit dem Bollerwagen durch die Meerbruchwiesen

 

Zehn Kinder hatten sich zu der vom Ortsjugendring organisierten Ferienspaßaktion des NABU Lindhorst angemeldet. Um zehn Uhr ging es los: Mit dem Bus fuhren die Kinder mit fünf Betreuern von Lindhorst zur Ökologischen Schutzstation Steinhuder Meer (ÖSSM) nach Winzlar.

Die jungen Teilnehmer waren sehr interessiert, dort etwas über den wieder am Steinhuder Meer angesiedelten Laubfrosch sowie dem Fisch- und  Seeadler zu erfahren.

Mit Fernglas im Gepäck ging es weiter mit Bollerwagen und Verpflegung zu Fuß durch das Naturschutzgebiet „Meerbruchwiesen“ bis an einen kleinen Aussichtsturm am Wasser. Vorbei an weiteren Aussichtsplattformen wurden Graugänse, Reiher und Schwalben beobachtet. Die Kinder konnten auch Raupen, Schnecken und Spinnen unter die Lupe nehmen. Dabei sammelten sie Gräser, Beeren, Rinde und Wildblumen, um sie später auf Karten zu kleben.   

 

Wieder zurück wurde auf dem Gelände der ÖSSM noch gegrillt, die dortige Ausstellung besucht und gespielt.

 

Zum Abschluss gab es noch ein kleines Lagerfeuer und Stockbrot, bevor es um 17 Uhr wieder auf die Heimreise ging.

 

Amphibienzaun in Ottensen -

602 Kröten gerettet

 

Wie schon in den letzten Jahren hat die Lindhorster NABU-Gruppe auch in diesem Jahr wieder in Ottensen an der Mühlenstraße einen 250 m langen Krötenfangzaun aufgestellt. Vom 25. März bis zum 14. April wurden  dadurch auf dem Weg zu ihrem Laichgewässer insgesamt 602 Erdkröten und

2 Teichmolche am frühen Morgen in Eimern über die Straße gebracht. In der Nacht zum 4. April waren es dank des feucht-warmen Wetters 297, am nächsten Tag 184 Kröten.    

Ohne das Engagement der Helfer aus Lindhorst wäre es um diese Tiere deutlich schlechter bestellt.

 

Neben der Weidenpflege, der Betreuung der Streuobstwiesen in Lüdersfeld und im Eichenbruch in Heuerßen sowie der Pflege der Schleiereulen in der Lindhorster Umgebung wird auch dieses Projekt dauerhafter Bestandteil der Aktionen des NABU Lindhorst bleiben.

 

mehr erfahren

Aktion: Winterlicher Weihnachtsmarkt zum zweiten Advent

Der NABU Lindhorst war im Dezember 2017 auf dem Weihnachtsmarkt mit einer Hütte und einem Kinderzelt im Einsatz.

 

 

 mehr erfahren

 

 

 

 

 

 

Pflegemaßnahmen auf unserer Streuobstwiese in Lüdersfeld

 

 

 

 

 

 

 

Mit Hilfe der BINGO Umweltstiftung konnten wir an unserer Streuobstwiese weiter arbeiten.

 

 

 

 

Mehr erfahren

 

 

Infostand bei den Lüdersfelder Pflanzentagen

 

Eine Schautafel mit Bildern verwies auf unsere vielfältige Naturschutzarbeit und auf die informativen und geselligen Ausflüge.

 

Bei Streuobstwiesen-Apfelsaft und Apfel-Sekt gab es zahlreiche Gespräche. Die Kinder konnten derweil unter fachkundiger Anleitung Fledermäuse basteln. Zudem wurden mehrmals täglich Trecker-Fahrten zur Streuobstwiese „Am Ziegenbach“ angeboten. Dort erzählte Dieter Wagner von den erfolgten und geplanten Maßnahmen zum Erhalt der Artenvielfalt auf der Wiese. Mitmachen konnte man auch bei einem Quiz rund um die Streuobstwiese, und die Kinder bastelten im liebevoll hergerichteten Schafunterstand kleine Schäfchen.

 

Zur Galerie

 

 

 

Projekt: Kopfweiden-Schneiteln

In jedem Jahr führt der NABU Pflegemaßnahmen zum Erhalt der Kopfweiden durch.